Travel Tipps: Die besten Flüge nach Sansibar

Yeah – Sansibar von oben. Mit Glück erheischt man beim Anflug diesen Blick auf die Altstadt. Bei den 10 häufigsten Fragen, die mir Leser und Sansibar-Fans stellen, dreht sich die zweithäufigste um die besten Flüge.

Das Interesse nimmt zu und damit die Flugverbindungen. Momentan kommen jährlich fast 300.000 Besucher auf die Insel, rund 30 000 davon Deutsche. Die deutschen Urlauber stellen damit nach Italienern die zweitgrößte Gruppe von Besuchern. Außerdem treibt’s viele Skandinavier, Holländer und Südafrikaner nach Zanzibar.

FAQ No. 2: Wie komme ich am besten nach Zanzibar?

Ich bin schon mit fast allen Airlines geflogen, von Condor bis Turkish Airlines. Hier die Vor- und Nachteile, wie ich sie sehe:

CONDOR: Sansibar liegt ein wenig ab vom Schuss, das hat die Insel bisher vor einem Pauschaldesaster bewahrt. Die Direktflüge aus einigen deutschen Städten (Frankfurt und München) mit Condor sind recht praktisch, wenn auch nicht immer das kostengünstigste. Auch als Gabelflug in Kombi mit dem Flughafen Kilimandscharo machbar – sinnvoll für Safaris. www.condor.de

Bildschirmfoto 2015-08-20 um 15.46.39TURKISH AIRLINES: Die beste Direktanbindung nach Afrika aus 13 deutschen Städten bietet inzwischen Turkish Airlines; ab Dezember 2016 fliegt die Airline DIREKT von Deutschland über Istanbul nach Zanzibar, bisher ging es nur bis Dar Es Salaam auf dem Festland. Diese neue Flugverbindung, schon ab ca 548 Euro z.B. ab Hamburg im Februar, verspricht, der Hammer zu werden.

Der Flug läuft so ab: Von Deutschland geht’s zuerst zum Drehkreuz Istanbul in 3:10 h.
Dann weiter nach Sansibar über Kilimandscharo, 8:05h Air und 0:55h Ground.

Ein Flug, z.B. ab Hamburg, würde so aussehen:
1 TK1662 N  MO 12DEC  HAMIST HL1 X 11:50 17:00
2 TK 567 N  MO 12DEC  ISTZNZ HL1   20:30 05:30in

Man ist also von mittags bis zum nächsten Morgen unterwegs, aber die lange Strecke ist ein Nachtflug. In Istanbul hat man ca 2 Stunden Zeit zum Shoppen, was nicht schlecht ist. Der Flughafen ist kurzweilig, hat einen gewissen Basarflair. Danach geht’s direkt nach Zanzibar oder wahlweise Kilimandjaro; den Rückflug kann man dann umgekehrt wählen.  Gepäck: 46 Kilo, megacool! Service: sehr freundlich und umkompliziert. Essen: sehr lecker, ein Gimmick: der Koch mit Kochmütze an Bord. http://www.turkishairlines.com 

EMIRATES: Das gleiche Modell nur über Dubai bietet Emirates, www.emirates.com, wobei dort der Flug (noch) in Dar es Salaam endet, von dort nach Zanzibar 20 Minuten Flug zum Beispiel mit Precision Air oder fastjet. Service und Maschinen der Emirates sind bekannterweise großartig. Bei sehr langem Zwischenstopp in Dubai stellt die Airline ein Hotel. Aus Deutschland heraus gab’s da bei mir zwar lange Nasen, aus Sansibar jedoch wurde das Hotel anstandslos gebucht. Gepäck: 30 Kilo. Emirates ab ca 520 Euro Hin- und Rückflug. Die ganze Route und auch Anschlussflüge, wie der Kurzflug mit Precision, einfach, verlässlich und mit Preisvergleich buchbar über www.opodo.de

OMAN AIR: Über Muscat zum Beispiel aus München direkt nach Zanzibar. Bequemer 90cm-Sitzabstand, 30 Kilo. Oman Air macht zur Zeit durch irre günstige Fernflugangebote von sich reden, die besten über meine Lieblingsseite urlaubspiraten.de. Dort konnte man kürzlich Deutschland-Zanzibar und zurück für sagenhafte 450 Euro Schnäppchenpreis bei Oman Air buchen, sonst ca 582 Euro ab/bis München. Also regelmäßig die Piraten checken! http://www.omanair.com/en/

QATAR AIRWAYS: Der neueste Stern am Sansibar-Himmel. Besonders praktisch weil es Deutschland-Doha-Zanzibar direkt geht, man also nicht in Dar es Salaam aussteigen und mit einer kleinen Maschine weiterfliegen muss. Ab 1. Oktober 2015 sogar täglich. Allerdings nur ab Frankfurt, München und Berlin. Ab Hamburg muss man zubuchen. Ab ca 840 Euro. Zum Teil über Kilimandjaro, Gabelflug möglich. Ankunft und Abflug in ZNZ zu vernünftigen Zeiten nachmittags. www.qatarairways.de

Wenn Ihr Fragen habt, oder einen persönlichen Tipp wollt, schreibt mich gerne an. Ich werde versuchen, Euch weiterzuhelfen.

In der nächsten Folge der „10 häufigsten Fragen“ an mich wird’s weniger technisch, dafür emotionaler: Nummer drei der häufigsten Leserfragen zu meinem Buch dreht sich um unsere Liebesgeschichte.

Was ist eigentlich die größste Herausforderung – Altersunterschied, Kulturunterschied, Einkommensunterschied…?

 

Website Comments

  1. Martina
    Antworten

    Hallo, ganz kurze Frage muss man bie einem Zwischenstopp in Istanbul + Zwischenstopp Kilimandjaro das Gepäck selbst erneut einchecken? Wenn wir nach Südafrika fliegen müssen wir dies nicht….sind etwas verunsichert…..noch 2 Wochen…..

    • andtapper
      Antworten

      Liebe Martina,
      ich nehme an, Ihr fliegt mit Turkish Airlines? Nein, wenn Du dein Gepäck durchcheckst – und das machst Du ja auf jeden Fall – kommt es am Ende auf Sansibar an. Am Kilimandjaro verlässt Du noch nicht einmal die Maschine; und im Flughafen Istanbul kann man sich mit Shopping gut die Zeit vertreiben. Ich kann die Airline nur wärmstens empfehlen. Verfolgt weiterhin meinen Blog, es kommen laufend neue Hotel- und Reisetipps.
      Gute Reise wünsch ich Euch und viel Spaß!
      Liebe Grüße ANDREA

Post a comment