Seasons Lodge Zanzibar: A very personal private paradise, indeed

Seasons Lodge Zanzibar - imagine this to be your very private beach balcony. Nobody can see you, nobody can watch you. But you see everything; the sea, the waves, the changing tides. And a faint sound from the beach club next door wafts over to you on Sundays. That's exactly how it is at Seasons Lodge Zanzibar.

Kurz gesagt - jetzt auf deutsch für meine lieben deutschen Leser - ist die Season's Lodge an Zanzibars Nordostküste ein Zwitter: einer von inzwischen zwei angesagten Sonntags-Beach-Clubs auf Zanzibar (der andere ist der Upendo Beach Club) liegt hier und ein Urlaubs-Refugium mit 7 Zen-inspirierten offenen Cottages auf Stelzen und 3 Doppelzimmern im Haupthaus. Africa meets Zen, getüpfelt mit ein paar irischen Einflüssen - denn der junge Besitzer Michael Clarkes, 38, ist ein Ire, der als Neunjähriger mit seinen Eltern nach Uganda umzog und dort aufwuchs.

Bei meinem Besuch waren auch die Eltern Clarkes aus Uganda zu Besuch - und frischten die Lodge des Sohnes mit auf. Denn nach 6 Jahren, so fanden alle, war eine große Renovierung fällig. Das Besondere an der Seasons Lodge ist die Lage: Auf einem Felsenkliff über dem Strand gelegen, betritt man sein Zen-Cottage von einem Bougainvilla-beschatteten Gartenweg aus. Jedes Cottage - eine Art Chalet auf afrikanisch - hat einen eigenen Vorgarten und einen hinteren Garten zum Meer hin, das Ganze umrandet von einer dicken Mauer - und daher eben absolut uneinsehbar. Auf seinem eigenen Stückchen Grundstück mit Seeblick kann man also - nicht nur theoretisch - den ganzen Tag splitternackt rumlaufen, sonnnen, schaukeln und aufs Meer schauen. Mehr Privatsphäre geht nicht.

Bekannt für...

  • ... rustikalen, aber sinnlichen Charme: Die Chalets sind aus "chokaa" - Korallenstein - vor Ort gebaut worden; alles ist organisch, samt dem eigenen Gemüsegarten
  • ...die Temple Bar - so nennt sich der Sonntags-Beach-Club; von ca 12 - 20 Uhr legen hier Insel-Dj's auf; wir trafen DJ Clint und seine Freundin Nicki, die tolle, neuartige Zeltplanendächer aus Südafrika auf Zanzibar verkauft - aber das ist wieder eine andere Story. Die Temple Bar ist szenig, aber 100 Prozent unprätentiös
  • ...freistehende, gußeiserne Badewannen mit Meerblick in jedem Chalet
  • Unten im Slider seht Ihr die ganze Vielfalt der Seasons Lodge, angefangen von der Temple Bar bis zum Innenleben des Chalets, in dem meine Inselfreundin Petra und ich schon nach enem Tag tiefenentspannt waren

Für mich das Besondere an der Seasons Lodge mit Temple Bar?

Ein eigenwilliges, indviduelles Plätzchen iam Meer; umgeben von einem selbst angelegten tropischen Garten. Frisch aus dem eigenen Gemüsegarten kommen die Zutaten für leckere Snacks in der Temple Bar und im angeschlossenen Restaurant. Wir aßen "Arab Meeze" mit warmen Pita bread, Gemüsesticks, Humus und Joghurtsauce - das bekommt man auf Sansibar auch nicht überall! Dazu einen eisgekühlten Bloody Mary zum Frühstück, hmmmmh. Ein bißchen kam ich mir hier vor wie in Rick's Cafe in Negril auf Jamaica; die Lage auf den Felsen, von Kiefern umsäumt, und die entspannte Stimmung sind jedenfalls ähnlich

Ideal für...

...Individualisten, 3 Tage Ostküste, Pärchen

Preise

Übernachtung/Frühstück in der Seasons Lodge auf Sansibar

Beach cottage ab ca 195$

Nach Specials fragen!

ZUR HOTELBUCHUNG - BOOK THE HOTEL HERE