Mnarani Beach Cottages: Das Anti-Trend-Hotel, altmodisch im besten Sinne

Mnarani Beach Cottages sind altmodisch im allerbesten Sinne. Ein Lesezeichen für's Urlaubsbuch? Klar, gibt's. Hunger um sechs Uhr abends? Natürlich macht der Koch eine Kleinigkeit außerhalb der Reihe. Am nördlichsten Punkt Sansibars gelegen, mit einem echten Leuchtturm und dem Szene-Städtchen Nungwi gleich nebenan, sind die inhabergeführten Mnarani Beach Cottages die Top-Location für Leute, die es einfach gut und auf keinen Fall Schicki-Micki haben wollen.

Rund 25 Zimmer in allen möglichen Kombinationen - als villenhafte Familiensuites mit mehreren Zimmern; als kleine, schnuckelige Gartenbungalows, als Rattan-Holz-Honeymoonhäuschen mit Bett auf der Empore und reserviertem Terrassenzelt davor, siehe Foto oben. So viele Varianten wie Geschmäcker gibt's in den Mnarani Cottages, einem der Tourismuspioniere von Zanzibar. Das Haus war von Anbeginn an in guten, lokalen Händen: Der sansibarische Geschäftsmann Nassor El Mahruki, der auch das erste Ökohotel auf der Nachbarinsel Pemba unterhält, baute das Anwesen 1996, begann ganz klein mit einem einzigen Guesthouse. "Wir wollen aber auch was essen", sagten die begeisterten Gäste. So kamen das Restaurant und nach und nach viele Erweiterungen dazu.

Wie ein Märchenwald wirkt der nach 20 Jahren dicht bewachsene Garten, ja, die ganze Lage: Hibiscus-Hecken in rot und gelb, Palmen, zwischen denen der Leuchtturm durchschimmert. Kajak und Wasersportstation. Und natürlich - wie es es sich in einem guten Hotel gehört - wird alles mit Liebe zum Detail bestens unterhalten und auch erklärt: Der Leuchtturm (auf Swahili mnarani), so erfahre ich, wurde 1888 von der englischen Firma Chance&Brothers gebaut, und anfangs mit Kerosin betrieben. Seine Lichtzeichen sind 16 nautische Meilen weit sichtbar. Heute geht das Lichtzeichen so: Alle fünf Sekunden blitzt die Lampe für 0,5 Sekunden auf, dann ist 4,5 Sekunden Ruhe.

Dhow-Bootsbauer, Szene-Lokale am Beach von Nungwi, die besten Strände Sansibars - all das kann der Mnarani-Gast während seines Aufenthalts in Seelenruhe erkunden, etwa die Beachbar Cholo in Nungwi, siehe Foto im Slider unten. Den Rest der Zeit vertrödelt der Gast herrlich cocktailschlürfend am Pool ... Bei Flut lässt sich unterhalb des Hotels auch prima schwimmen, man muss sich nur erst einmal herein trauen. Das Hotel liegt wie eine Art Cliffhanger mit einer Riesenterrasse über dem Meer. Die Sandverhältnisse ändern sich durch die Monsunwinde ständig.

Bekannt für...

  • ... Individualität. Bei meinem Besuch traf ich hier das Schweizer Globetrotter-Paar Susanne und Hans-Peter Schlumpf, die auf einem dreijährigen Landrover-Trip durch Afrika sind - nach der Pensionierung! Junge Gäste, ältere Gäste, Stammpublikum - alles mischt sich in diesem Hotel.
  • Buchen Sie die Sunset oder Sunrise-Suite, wenn Sie zu zweit sind: Tolle Terrasse, große Hängematte, großes Bad, Ankleideraum und Teekocher. Nzuri sana!
  • Sehr gutes Restaurant, auch Halbpension erhältlich. Bei mir gab's Ceviche, Pilau und Mango Mousse, alles astrein.

Für mich das Besondere an Mnarani Beach Cottages Zanzibar?

Mnarani Beach Cottages sind praktisch das Anti-Trend-Hotel, nicht-puristisch, nicht-angesagt, nicht-aufgesetzt. Hier baut man stattdessen auf gediegene und durchaus auch spielerische Qualität, wie etwa in dem Holzliebesnest für Honeymooner, dem "Mahaba Cottage". Auch der winzige Kosmetiksalon/Spa ist einfach gut. Waxing, Mani/Pedi, Massage, alles zu vernünftigen Preisen. Und wenn man auf die andere, die schicke, teure Luxusurlaubswelt einen Blick werfen will, geht man am Wasser entlang ins benachbarte Megaluxushotel "Essque Zalu", etwa zum italienischen Abendessen auf dem Pier. Das bringt einen für 100 Euro oder so auch nicht um, und nachher ist man wieder in "normalen" Sphären im Manarani

Ideal für...

...Entdecker und Wassersportler, die gut essen und gut versorgt sein wollen. Auch für Familien und Cliquen wegen der tollen Famlienzimmer.

Preise

Übernachtung/Frühstück in den Mnarani Beach Cottages auf Sansibar:

DZ im Standard-Cottage ab 80$

Penthouse-DZ "Sunset" und "Sunrise" ab 200$

Familien/Cliquenapartments bis 6 Pers. ab 290$

ZUR HOTELBUCHUNG - BOOK THE HOTEL HERE

Website Comments

  1. Hans Peter Schlumpf
    Antworten

    … Individualität. Bei meinem Besuch traf ich hier das deutsche Globetrotter-Paar Susanne und Hans-Peter Schlumpf, die auf einem dreijährigen Landrover-Trip durch Afrika sind – nach der Pensionierung! Junge Gäste, ältere Gäste, Stammpublikum – alles mischt sich in diesem Hotel.

    Susann und Hans Peter Schlumpf kommen aus der Schweiz!

    Mit lieben Grüssen aus Mombasa

    • andtapper
      Antworten

      Hallo, Ihr lieben Schlumpfs, aber natürlich: Ihr kommt aus der schönen Schweiz und nicht, wie anfangs geschrieben, aus Deutschland. Ich habe es schön geändert!

Post a comment