Total mobil auf Zanzibar

Wer Sansibar wirklich genießen will, braucht ein Auto, oder Taxi oder ein Auto mit Fahrer. Auch wenn’s leider nicht immer ein Oldtimer wie auf dem Foto oben sein kann. Ein Autoverleih, den ich absolut empfehlen kann, ist Kibabu Cars. Denn Kibabu, so heißt der Besitzer, ist zuverlässig, höflich – und günstig. Seine Autos sind gut in Schuss, und er sieht ein bißchen aus wie Usaine Bolt!

Car hire bei Kibabu für einen Tag kostet ab 35$, rund 70 000/- TZS. Er hat kleine Subarus, Suzukis, aber auch größere Raves, Viersitzer, Sechssitzer, einfach alles.

Seine Website gibt’s sogar in deutsch.

Ich habe Kibabu übrigens über den wunderbaren Dominic Warth kennen gelernt, den frisch ernannten neuen Deutschen Konsul auf Sansibar. Ein junger Typ, der eine Autowerkstatt leitet und 20 lokale KFZ-Mechaniker ausbildet – nicht als Entwicklungshilfe, sondern als Business, das sich selber trägt. Nachahmenswert!

Auch Kibabu ist modern und kommunikativ. Und die Farben seines praktisch am Flughafen gelegenen Büros – orange-lila – stehen mir auch gut, finde ich (s. unten).

IMG_1541 IMG_0296 IMG_0297 IMG_1548

Kibabu also ist Euer Mann für Transfers, Taxi, Auto leihen – einfach alles.

Ist selber Autofahren auf Sansibar sicher? Ich fahre dort seit Jahren, auch alleine, überall hin, und würde sagen, verglichen mit dem Verkehr in Hamburg oder Berlin, ist Sansibar ein Dorf. Einerseits. Andererseits: Sind die Straßen zum Teil natürlich in viel schlechterem Zustand, als wir es gewohnt sind, und der Verkehr mit Eselskarren, Fußgängern, Fahrradfahrern ist manchmal ganz schön chaotisch. Konzentriert und fokussiert sollte man also sein, wenn man dort am Steuer sitzt. Aber dann geht’s gut.

Touristen brauchen neben einem internationalen Führerschein ein temporärers Driving permit, das Kibabu beschafft. Kostet ca 10$. Die Gesetzgebung ändert sich ständig, fragt Kibabu.

Die Fahrt an die Küste zu den Stränden der Ostküste wie der Nordküste dauert etwa 1 1/4 bis 1 1/2 Stunden von Stone Town, der Hauptstadt; wenn man einmal aus der Stadt heraus ist, geht’s durch Dörfer und Palmenhaine, durch die berühmte Mango Alley, alles sehr schön und ländlich. Verfahren kann man sich praktisch nicht, weil es nur wenige größere Landstraßen gibt und ausgeschildert ist auch alles.

Wenn Ihr nicht selber fahren wollt, kann Kibabu alle Transfers arrangieren.

Und hier geht’s zu Kibabu Cars!

info@kibabucars.com

Ph. +255 772 755 788

 

Website Comments

Post a comment